Das besondere Schachtraining
in München

Mehr erfahrenKontakt
Ihr Schachtrainer

Ihr Schachtrainer

Herzlich Willkommen auf meiner Webseite! Mein Name ist Dino Dehmel und ich bin leidenschaftlicher Schachspieler aus München. Das Interesse für dieses sagenumwobene Spiel wurde bei mir mit 15 geweckt, als ich von meiner Mutter das Schachbrett meines verstorbenen Großvaters geerbt habe. Ich wollte mehr über Schach erfahren und so begann ich, mich im Internet und in Büchern über die Regeln und die Geschichte dieses Spieles zu informieren. Seit diesem Zeitpunkt reißt meine Faszination für Schach nicht mehr ab. Ein Spielfeld mit 64 quadratischen Feldern bietet den Spielern grenzenlose Möglichkeiten. Schach ist für mich kein reines Spiel. Für mich ist es vielmehr ein Weg, Dinge über mich selbst zu lernen, eigene Potenziale zu entdecken und zu fördern. Diese Erkenntnisse möchte ich Ihnen gerne weitergeben.

Lebensnaher Schachunterricht

Sie wollen besser im Schach werden und suchen hierfür einen geeigneten Trainer? Dann sind Sie bei mir genau richtig. Mein Schachunterricht gestaltet sich anders als herkömmliche Schachtrainings in Vereinen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass die vielen Regeln im Schach schnell überfordernd wirken können. Meine zentralen Ziele sind es meinem Gegenüber Schritt für Schritt die entscheidenden Fähigkeiten beizubringen und meinen Unterricht einfach und logisch aufzubauen. Dieser erfordert keinerlei Vorkenntnisse und ist für Anfänger genauso geeignet wie für den fortgeschrittenen Schachspieler. Das Allerwichtigste in meinem Schachtraining ist, dass man Spaß und Freude am Spiel entwickelt.

Beim Schachspiel erlernen Sie einerseits die Regeln eines Spieles, gleichzeitig lernen Sie aber auch vieles über sich selbst. In meinem Schachtraining erlernen Sie Fähigkeiten, die zum Sieg in einer Schachpartie führen und ebenso in Ihrem Alltag hilfreich seinen können: Also ein echtes Gesamtpaket!

Lebensnaher Schachunterricht

Projekte

Schach fördert…

Das Potential von Schach

Über den pädagogischen Nutzen von Schachunterricht

Seit über tausend Jahren wird auf der Welt Schach gespielt. Name, Regeln und Ästhetik dieses vielseitigen Spiels haben sich im Lauf der Geschichte gewandelt, nicht aber dessen Faszination. Einen Teil dieser Faszination macht die Zugänglichkeit dieses Sports aus. Alter, Geschlecht, Herkunft, Sprache oder Behinderung spielen praktisch kaum eine Rolle. Alles was es braucht ist ein Spielbrett, einen vollen Satz Spielfiguren, Kenntnis über die Regeln und zwei Kontrahenten. Ist dies gegeben kann gespielt werden.

Keine Frage der Intelligenz

Denkt man an (berühmte) Schachspieler, assoziiert man diese häufig mit überdurchschnittlicher Intelligenz, Hochbegabung oder wenigstens einer Form von Inselbegabung, die dazu beigetragen haben, dass diese Spieler so gut wurden, wie sie sind. Eine der ersten künstlichen Intelligenzen wurde sogar auf ihre Leistungsfähigkeit hin getestet, indem man sie gegen amtierenden Schachgroßmeister antreten ließ.

„Dafür bin ich nicht schlau genug…“ ist etwas das man im Zusammenhang mit Schach schnell denken kann. Das ist allerdings ein Irrglaube und sollte jemanden nicht davon abhalten es zu versuchen. Schach ist keine Frage der Intelligenz. Tatsächlich gibt es kaum wissenschaftliche Erkenntnisse, die einen positiven Einfluss von Intelligenz auf die Schachkompetenz vermuten lassen, oder wenn nur einen sehr schwachen. Mit zunehmendem Alter und Erfahrung nimmt dieser Einfluss zudem weiter ab und manche Studien sehen eine hohe Intelligenz sogar als Nachteil an. Auch kann kein signifikanter Einfluss des Bildungsniveaus gefunden werden. Intelligenz oder bestimmte Persönlichkeitsmerkmale mögen dazu beitragen, am Ball zu bleiben, die einflussreichsten Faktoren für das erfolgreiche Erlernen von Schach sind aber trotz allem regelmäßiges Üben, Erfahrung und natürlich Neugier und Spaß an der Sache.

Geistiges Wachstum durch Schach

Man sollte nun aber nicht glauben, dass nur weil die Intelligenz sich kaum auf das Schachspiel auswirkt, es umgekehrt genau so gilt. Im Gegenteil konnte in mehreren Untersuchungen festgestellt werden, dass regelmäßiges Schachspielen sich durchaus positiv auf die allgemeine Intelligenz (IQ) und die geistige und kognitive Leistungsfähigkeit auswirkt.

Schach zu spielen, beansprucht diverse Hirnregionen gleichzeitig, nämlich solche die mit räumlicher Wahrnehmung, Planung und Entscheidungsfindung, Problemlösung, Wissensabruf und sowohl dem Langzeit-, als auch Kurzzeit-, und Arbeitsgedächtnis assoziiert werden. Diese multidimensionale Beanspruchung wirkt sich direkt auf die kognitiven Fähigkeiten der Spieler aus. Personen die regelmäßig Schach spielen zeigen in der Tat bessere Testergebnisse bei einer Vielzahl von Beanspruchungen, darunter Verarbeitungsgeschwindigkeit und -effizienz, visuelle Reizdiskriminierung, Planung, Gedächtnis und Problemlösung, mentale Rotation und beim Umgang mit Wechsel (z.B. von Regeln).

Eine persönliche Bereicherung

Schach leistet aber auch auf andere Weise seinen Beitrag. In erster Linie macht Schach Spaß. Ob Kind oder Erwachsener, ein Hobby zu haben auf das man sich freuen kann und womit man sich gerne beschäftigt, ist immer etwas Gutes. Zu erleben, dass man dazu lernt und Fortschritte macht, ist ein gutes Gefühl und fördert das Selbstbewusstsein. Im Schach gibt es keine Zufälle oder Glück. Fehler sind Fehler und gehen auf einen selbst zurück, genauso Siege, die man früher oder später definitiv erringen wird. Schummeln ist praktisch unmöglich. Man lernt auf seine eigenen Fähigkeiten zu vertrauen, die seines Gegenübers einzuschätzen, lernt aber auch, stets bereit zu sein an sich selbst zu arbeiten und immer besser und sicherer zu werden. Unter anderem aus diesen Gründen kommt Schach auch in therapeutischen Settings zum Einsatz. Manche Psychotherapeuten nutzen Schach als Instrument zur Behandlung von psychischen Problemen, darunter Depressionen, Suchterkrankungen, Trauma, Essstörungen oder bei Demenz.

Preise

Schach ist ein Spiel, in dem man nie ausgelernt hat. Daher ist es sinnvoll, das Schachtraining als eine langfristige Investition in sich selbst und in seine Zukunft zu sehen.

Eine Spezialität meines Schachunterrichts ist es, dass Sie sich selbst einzelne Kompetenzen heraussuchen können, an denen wir gemeinsam arbeiten.

Kinder

Einzelstunde: 60€
Doppelstunde: 100€

Jede weitere Person: + 20€
Ab 4 Personen immer : 150€


Intensivkurs: 200€
4 Stunden am Stück intensives Schachtraining

Jede weitere Person: + 20€

Erwachsene

Einzelstunde: 75€
Doppelstunde: 120€

Jede weitere Person: + 20€
Ab 4 Personen immer : 200€

Intensivkurs: 250€
4 Stunden am Stück intensives Schachtraining

Jede weitere Person: + 20€

Gruppen

Kurspreis (10 Einheiten nach eigenem Lehrbuch) für Gruppen ab 6 Personen: 800€

Gerne halte ich meine Trainings bei Ihnen Zuhause ab. Die Trainings können auf demselben Niveau auf Wunsch auch online stattfinden.

Kontakt

Ich freue mich sehr, wenn ich Ihr Interesse für meinen Schachunterricht wecken konnte. Falls Sie Fragen zu meinen Angeboten haben, zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren.

info@schachdino.deTel: +49 176 45697621